Feeds
Artikel
Kommentare

Hömma, datt iss schon watt gantz besonderes, wenne als Person bei uns inne Zeitung stehs; also wenn die Zeitung über dich watt schreibt, watte gerade so machs, oder wohde gerade mal gewesen biss. Klar, die Zeitungen in Ahlen schreiben auch nich gerade über jeden, weilse dann ja alle berücksichtigen müssen. Und datt wird dann mal irgentzwie zuviel.
Es gibt nun viele Läutkes in Ahlen, die stehen schomma öfters inne Zeitung, weisse die vonne Polletik. Weil die ja auch mehr zu sagen hamm als wie die normalen Bürgers. Und wenn dann sogar ein Foto von dir inne Zeitung steht, dann bisse watt gantz besonderes.

Berger mit Zeitung

Getz hammse im Heimatmuseum drei Büchers vonne ‚Ahlener Volkszeitung‘ ausgelegt. Alles nur Sportseiten von ein einziges Jahr. Ja, datt happich mir auch reingezogen und beim Buch von 1986 stockte mir doch glatt der Atem. Warum? Weil da ein Handballspieler zu sehen waah in seine jungen Jahre: Alexander Berger vonne HSG bei ein Torwurf. Alexander Berger? Jau, genau datt waahra, oder besser gesacht: datt issa. Am 5. Dezember 1986 hammse inne ‚AV‘ ein Bild gedruckt von unsern neuen Bürgermeister als Handfballer vor 30 Jahre.
Ich kann mir so richtig vorstellen, datt die Macher vonne Ausstellung am nächsten Sonntag, wennse wieder datt Heimatmuseum offen machen, genau diese Seite von 1986 sofort aufgeschlagen hamm und die Bürgers von Ahlen dann auch alle sagen tun „Jau, datt issa, unsern Bürgermeister!“ Er selbs hattat auch gesehen. Kuckma auffem Foto, wer da inne ‘AV’ am blättern iss.

Tach auch und Danke an Ralf Day für ihm sein Foto

Juppa Unterschrift_klein

Hömma, da bedrängt mich meine Frieda schon seit Tagen. Ich soll endlich meine Hosenträger auffem Müll werfen, weilse nich mehr aktuell sind. Meine Hosenträger hamm ein echten Museumswert und ich kann mich davon einfach nich trennen. Ich soll ein Gürtel kaufen, meintse. „Juppa“, sachtse immer, „mit ein Gürtel siehst du automatisch moderner und jünger aus“. Abba bei ein Gürtel denkich immer an ein Gürtel vonne Boxers. Weisse, diesen Öschi, dense nach ein Kampf bekommen, wennse ein Gegner K.O. gekloppt hamm. Hömma, wennich dann auffe Waage stehe, bekommt der Zeiger doch nen Kollaps und fängt am durchdrehen.

Archiv 2016 Boxen

Nun happich mich mit meine Frieda auf ein Kompromiss eingelassen. Ich geh mit mein Frau nächste Woche im Heimatmuseum und kuck mir die Ausstellung vonne Sportlers an. Ich happ da nämlich sowatt klingeln gehört, dattse von den Norbert Nieroba ein Gürtel ausgestellt hamm. Und dann kannich den Gürtel mal um meine Hüften schwingen, datt Gewicht im Augenschein nehm und dann inne Gegenwart von meine Frieda ein Gutachten einholen, wie so ein Gürtel mir steht. „Gürtel oder Strapse“, datt iss dann die Frage nach mein Besuch inne Ausstellung.
Ich bin da mal richtig inne Spannung bei diese Gürtelfrage.
Tach auch
Juppa Unterschrift_klein

Hömma, wenn man mal so inne Annalen vonne Sportgeschichte in Ahlen am wühlen fängt, dann krisse plötzlich Bilders inne Augen, da musse dieselben erssma richtig reiben. Hasse eingentzlich gewusst, dattse in Ahlen auch mal Radball gespielt hamm? Also dieses Spiel inne Halle auf ein gantz kleines Feld mit ein Rad, ein Ball und ein Sattel. Beim Radsportverein „Sturmvogel“ waah datt mal ein gantz angesachter Sport.
Und meistenteils hammse inne Josefschule am Wetterweg gespielt. Kleine Halle, abba groß genug für ein regelrichtiges Spiel.

Radball 1947

Zwei gegen zwei waah datt Motto. Also zwei Läutkes von eine Mannschaft und zwei Läutkes vonne andere Mannschaft, für ein jeden Spieler ein Rad und insgesamt ein Ball für am spielen. Zweimal sieben Minuten, länger nich. Und weilwe schomma beide Zahl zwei sind, die waah nämlich auch wichtig beim Tor. Datt waah zwei mal zwei Meter groß. Ja, und datt waahs, bis auf datt Spezial-Fahrrad, datt ein gantz besonderen Lenker hatte und dazu ein Sitz, der gantz weit hinten waah. Kuck dir datt mal auffen Foto an, wo der Poppo gantz weit hinten iss.
Hömma, datt waah mal echt in Ahlen, so wie datt Foto, dattse 1947 schon gemacht hamm.
Tach auch

Juppa Unterschrift_klein

Kannze dir vorstellen, datt unsa Omma mit ihre Rezepte immer datt beste auffem Lager hatte und innen Pott brachte? Und alle Rezepte fingen immer an „Man nehme…“ Nach dieses Rezept hammse getz in Ahlen auch watt tolles gemacht. „Man nehme…“ zwei vonne Sorte „die machen watt!“ Und diese zwei, datt sind die Stadtwerke und IKM design. Die hatten die tolle Idee, an ein Stromkasten richtige Kunst zu bringen. Von bürgerARTige Künstler aus Ahlen. Datt hammse vor kurzem angefangen und nun wechselnse von Zeit zu Zeit die Motive. Und diese Motive sind alle aus Ahlen und die Künstlers kommen auch immer aus Ahlen.

BürgerARTig I

Die Tage binnich mit mein Juppa mal wieder an diesen Stromkasten auffem Alten Hof vorbei. Samma, ich happ mir erssma die Augen gerieben. Datt Ahlen schön iss, datt musse mir nich sagen und mein Juppa auch nicht. Abba datt bürgerARTige Läutkes diese tolle Stadt nochmal toppen mit ihre Kunstwerke, datt kannze nun in diesen Stromkasten am alten Rathaus sehen. Die Stadtwerke und IKM design hamm sich diesma den Thomas Hartmann ausgekuckt und ihm seine Fotos anne drei Türen gebracht. Du biss vonne Pötte, ehrlich. Muss mal hingehen und Ahlen vonne schönste Seite ankucken plus ein Lebenslauf von diesen Thomas Hartmann. Am liebsten würde ich mir mit mein Juppa ein Sofa vor den Stromkasten stellen, damitwe möglichst lange die Bilders bekucken können, meint

Alles Gold inne Medaille?

Hömma, da gippts in Ahlen einige Läutkes, die im Sport schon gantz oben auffem Podium gestanden hamm. Und dafür hammse eine Goldmedaille mit nach Hause genommen. Ich happ mir getz so mal die Frage gestellt, op in eine solche Medaille auch wirklich alles Gold iss, watt da so glänzt.
Kuckma, da hasse eine solche Medaille inne Hände und ummen Hals, so sechs bis auch mal zehn Zentimeter im Durchmesser und an ein Band gehängt. Und da fraachse dich, op eine solche Medaille gantz und gantz durch aus Gold besteht. Denn dann hättesse ja mit ein Sieg bei eine Meisterschaft für dein gantzes Leben ausgesorgt, also so eine Art Riester-Rente auf Wettkampfbasis.

Goldmedaille M Kreutz

Und dazu kommt auch noch datt Gewicht von eine solche Medaille. Wie schwer iss eigentzlich eine solche Medaille? Zehn Gramm oder ein halbes Pfund? Ich kann dir die Frage nich beantworten, weil ich in mein Leben nur einmal an ein Wettkampf teilgenommen happ. So aus Jux und Dollerei. An so ein Firmenlauf über fünf Kilometer auffe Straße. Und da happich nur an Erfahrung gewonnen, abba keine Medaille.
Nun gippts inne nächste Tage eine tolle Gelegenheit eine solche Medaille mal inne eigene Hände zu nehmen. Beim Museumstag am 22. Mai in unser Heimatmuseum anne Wilhelmstraße. Da stellense sonne Medaillen von erfolgreiche Ahlener Sportler aus. Vielleicht machense auch eine Preisfrage nachem Gewicht oder nachem Reinheitsgebot vom Gold, so wiese datt auch beim Bier machen. Ich lass mich mal überraschen.
Tach auch!

Juppa Unterschrift_klein

 

Hömma, datt wird gantz bestimmt ein Treffen vonne ehemaligen Sportgrößen, wenn am 22. Mai in unsa Heimatmuseum eine Ausstellung vonne Sportgeschichte ausgestellt wird. Datt wird bestimmt ein Festival vonne Dokumente aus viele Jahre im Ahlener Sport. Urkunden, Plakate, Fotos, Schilders, Medaillens und vieles mehr. Und dazu eine Jahressammlung vonne Ahlener Volkszeitung, wo alle diese Geschichten aufgeschrieben sind. Und dann kannze blättern, Tach für Tach inne Jahre nachlesen, watt alles so Ambach waah. Boxen inne Achtziger, Meisterschaften vonne leichten Athleten, Radrennen inne Kollenie und Fußball im Sportpark und inne Glückauf-Kampfbahn.

DEUMEL IV

Boah, ej, dann kommen abba Erinnerungen auf.
Auch wenne dann so die Trikots und Schals siehs, diese früher mal getragen hamm. Und dazu dieses kleine Kerlchen, die Nachbildung vom Ahlener Mammut, dattse DEUMEL genannt hamm und datt über 20 Jahre inne Aktivität waah, bevors dann im Archiv kaam. Als wirkliche Krönung => meine JUPPA-Geschichten als Sammlung in zwei Ordner. Hömma, datt iss der Höhepunkt, glaupmirma.
Den Termin im Heimatmuseum musse dir merken: Sonntag, 22. Mai von 11 Uhr bis 17 Uhr.
Tach auch!

Juppa Unterschrift_klein

Ältere Artikel »